Ferienhaus auf der Rigi

Dieses Ferienhaus auf der Rigi soll eine Möglichkeit bieten, im Einklang der Natur und der Bergregion Ferien zu geniessen. Das Dach weist zwei verschiedene Gefälle mit geringen Vordächern auf und wird als Sparrendach ausgebildet. Das zweigeschossige Ferienhaus besitzt keine Unterkellerung, dafür einen Estrich und eine Loggia. Das Gebäude ist ab der betonierten Bodenplatte komplett in Holzbauweise erstellt. Die Aussen- und Innenwände bestehen aus ausgedämmten Holzrahmenelementen mit beidseitiger Beplankung. Die Decken über EG und über OG werden als Hohlkastenelementen konzipiert, welche bis zu einem Drittel aus Schallschutzgründen ausgedämmt werden. Im Zentrum des Wohnzimmers schmückt ein typisches Chemineé den Raum. Auf der gegenüberliegenden Seite, bei der Küche, kann der Chemineéteil ebenfalls als Kochherd benützt werden. Sämtliche Oberflächen der Innenwände, der Aussenwände und der Deckenuntersichten werden in Holz materialisiert. Die Dreischichtplatten aus Fichtenholz werden sichtbar geschraubt und als Holzoberflächen gezeigt. Die Fassade ist in horizontal und vertikal angeordnete Bereiche unterteilt und besteht aus einer massiven Fichtenschalung.


Rigi Kaltbad (LU)

Bauherrschaft
Privat

Architektur
Cotti Zita Architekten AG | Zürich

Beratung Holzbau
Makiol Wiederkehr AG | Beinwil am See

Ausführung Holzbau
Kost Holzbau AG | Küssnacht am Rigi

Baujahr 2012-2013

Fotos
Georg Aerni | Zürich