Hofbebauung Riehenring 3, Basel

Neubau wird vom Basler Heimatschutz

ausgezeichnet

 

Der Basler Heimatschutz zeichnet im Rahmen seiner Bautenprämierung jährlich exemplarische Beispiele der baulichen Verdichtung im städtischen Kontext aus. Im Vordergrund steht dabei, wie es der Projektname bereits erahnen lässt, die städtebaulich effiziente Nutzung von städtischen Freiräumen, als welche die Hinterhöfe wahrgenommen werden. Das Projekt von Jessenvollenweider Architektur aus Basel überzeugte die Juroren durch folgende Qualitäten (Zitat Jurybericht):

"Das Projekt leitet seine Logik nicht aus feststehenden Standards, sondern aus den Bedingungen des Ortes ab. Das Ergebnis ist sehr hochwertiger, an Grundfläche knapper, jedoch klug organisierter Wohnraum für Familien und es leistet daher auch einen Beitrag an günstigem Wohnraum - Verdichtung wie sie sein sollte!"

Das Zitat mit der ausführlichen Beschreibung zum Projekt ist auf der Homepage des Basler Heimatschutzes nachzulesen.

Bauherrschaft: Wohnstadt Bau- und Verwaltungsgenossenschaft | Architektur und Fotos: jessenvollenweider architektur ag | Textzitat: Hans-Peter Thür, Philipp Ryffel