Wohnüberbauung Weidmatt

Die Überbauung des alten Cheddite-Arelas umfasst mehrere Etappen. In der 1. Etappe entstehen sechs Gebäude mit drei bis sechs Geschossen. Im Unterge-schoss werden die Gebäude mit einer gemeinsamen Einstellhalle verbunden. Alle unterirdischen Geschosse, das Erdgeschoss des 6-Geschossers und alle Treppen-hauskerne wurden in Massivbauweise erstellt. Alle anderen Geschosse, die Balkone und das Dach sind in Holzbauweise gebaut. Die Aussteifung wird von den Dachscheiben und Holz-Beton-Verbund-Decken (HBV) sichergestellt. Auf vier resp. fünf tragenden Längsachsen leisten vorgefertigte Aussen- und Innenwände die vertikale Lastabtragung. Die Wohnbereiche werden durch sichtbare Unterzüge entlang der tragenden Achsen architektonisch angedeutet. Die liegenden Brettschichtholzdecken werden sichtbar belassen und sind mit einem UV-Schutz behandelt. Die inneren Oberflächen der Wände sind mit Gipsfaserplat-ten materialisiert und weiss verputzt. Aussen zeigen sich die Gebäude mit druckimprägnierten Holzfassaden und verschiedener Farben der Öllasur.


Lausen (BL)

Bauherrschaft
Vaudoise Versicherungen | Lausanne (C1, C4 und B3)
Retraites populaires | Lausanne (C3)
Caisse intercommunale de pensions | Lausanne (C2)
Caisse de pensions de l’Etat de Vaud | Lausanne (B2)

Architektur
Diener & Diener Architekten | Basel

Ausführung Holzbau
Rohbau: Renggli AG | Schötz
Fassade: Kohler Holzbau AG | Zullwil

Baujahr 2019 - 2020

Fotos
UV Prod. | Vaulruz