Sigristenhaus von Boswil

Ein "Hochstud" erscheint in neuem Kleid

 

Das Sigristenhaus in Boswil wurde gemäss Schätzung Ende des 17. Jahrhunderts erbaut. Das Sigristenhaus durchlebte in der Zeit bis heute viele Nutzungen und Renovationen. Der im Jahre 1979 unter kantonalen Denkmalschutz gestellte Hochstud, wurde in den letzten zwei Jahr umfassend saniert.

Die kantonale Denkmalpflege widmet dem Objekt im aktuellen Newsletter einen Artikel: Ein Bauernhaus wird zum Haus der Musik

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit und gratulieren allen Beteiligten zu der wirklich gelungenen Sanierung.

siehe auch: Newseintrag Projektstart, Newseintrag Baustellenbesichtigung mit Denkmalpflege

Bauherrschaft: Künstlerhaus Boswil Stiftung | Architektur und Foto: Gian Salis Architektur GmbH | Bauleitung: Hüsser + Partner Architekten AG