Wohnüberbauung Weggishof, Weggis

Montage abgeschlossen

 

 

Der Rohbau der Wohnüberbauung Weggishof steht. Damit dies auch im Brandfall so bleibt, wurden die lastabtragenden Stützen aus Eichen-Brettschichtholz gefertigt wo Brandschutzanforderungen an das Tragwerk bestehen. Um bei diesem edlen Material Ressourcen zu schonen, wurden die Dimensionen an den Fensterfronten angelehnt an den Normalkraftverlauf der Stützen geschossweise abgestuft. Vom EG gegen das Dachgeschoss werden die Stützen damit stets schlanker. Die Stützen in den Dachgeschossen haben keine Brandschutzanforderungen und sind deshalb aus normalem Brettschichtholz. Das architektonische Highlight sind die freistehenden doppelt konischen Eichenstützen innerhalb der Wohnungen. Um deren Optik zu unterstreichen sind die darauf auflagernden Stahlträger im Brandfall ebenfalls durch Eichenbretter geschützt.

Bauherrschaft: Erbgemeinschaft Amrein-Tellenbach-Widmer, Steiner Investment Foundation | Architektur: HHF Architekten