Schulanlage Grossmatt, Hergiswil

Nutzungsfreigabe wurde erteilt

 

 

Die Schulanlage Grossmatt in Hergiswil wurde im Jahre 1974 vom Architekten Walter Schindler erstellt. Im Laufe der Zeit wurde dieser Grundriss durch diverse Um- und Erweiterungsbauten stets unübersichtlicher. Durch die Gesamterneuerung konnten die Hauptzugänge neu organisiert werden und die an die ursprünglichen Architektursprache angelehnte Fassade erscheint wieder elegant in ihrem Keramikkleid am Fusse des Pilatus. Der neue zentrale Erschliessungskern mit offener Treppenanlage und angrenzendem Liftkern trägt massgebend zu einem übersichtlichen Erschliessungssystem bei. Diese durchgängigen Lufträume erlauben Sichtbezüge zwischen den Geschossen. Speziell die Untergeschosse profitieren von einer besseren, schwellenlosen Erschliessung aller Ebenen. Mit einer Brandmeldeanlage als Teilüberwachung können diverse Abschlüsse angesteuert werden. Dies verwandelt die offene durchgängige Situation im Brandfall raffiniert in einen konformen vertikalen Fluchtweg. Die Integralen Tests zu der Anlage wurden erfolgreich abgeschlossen, womit der Aufnahme des Schulbetriebs nun nichts mehr im Wege steht. Wir wünschen den Schülern und Lehrpersonen in den neu gestalteten Räumen ein gutes Lernklima.

Bauherrschaft: Gemeinde Hergiswil | Architektur: Schmid Ziörjen Architekten