AarReha Schinznach Bad

1. Teil (Lindenhaus und Verbindungsbau) im Aufrichteprozess

Verbindungsbau

Das UG und das EG des Verbindungsbaus werden in Massivbauweise gelöst. Die 2-geschossige Erweiterung wird in Holzbauweise erstellt. Die Innen- und Aussenwände sind als vorgefertigte und ausgedämmte Holzrahmen- beziehungsweise Hohlkastenelemente geplant.

 

Lindenhaus

Ab dem 1.OG kommt die 3-geschossige Erweiterung aus ausgedämmten, vorgefertigten Holzelementen zu stehen. Die Innen- und Aussenwandelemente bestehen aus vorgefertigten Holzrahmenkonstruktionen und/oder überdämmten Brettsperrholzelementen. Decken und Dach werden als teilweise überhöhte Hohlkastenelemente konzipiert.

Die Oberflächen der Zimmerwände sind in lasierter Lärchenholzplatte oder tapezierter Gipsfaserplatte materialisiert. Jene an Dach und Decken werden mit lasierter Fichten- bez. Tannenplatten oder Gips realisiert.