Suurstoffi S22, Risch-Rotkreuz

Durchstich

- Der Bildhauer feiert den vollendente Kupferstich.

- Der Imker feiert den ersten Bienenstich im neuen Jahr.

- Der Tiefbauer feiert mit den Bauherrn den Spatenstich. 

- Aktuell feiert nicht nur der Mineur sondern auch die Holzbaubranche den Durchstich.

Diese Tage feiert die Baustelle S22 auf dem Suurstoffi Areal in Risch-Rotkreuz nach nur 13 monatiger Bauzeit ab der Baubewilligung den Durchstich der Hochhausgrenze. Das erste Hochhaus der Schweiz mit tragenden Bauteilen in Holz wächst im Rhythmus von rund 14 Tagen um ein Geschoss mit jeweils 1‘400 m² je Grundrissfläche. Eine Fläche von 10‘000 m² vorgefertigten Holzbeton-Verbunddecken sowie 3‘700 m² Aussenwandelemente lassen in ehrgeizigen 5.5 Monaten ein 10 geschossiges Hochhaus entstehen. 

Die magische Höhe vom 30 m, welche als Hochhausgrenze gilt, ist geknackt. 

Rund zweieinhalb Jahre nach dem Inkrafttreten der Brandschutzvorschriften per 01.01.2015 nimmt das gedruckte Wort in Form eines Holzbaus Gestalt an. 

Wir fühlen uns geehrt im Projekt Suurstoffi S22 den Brandschutz betreuen zu dürfen. 

Herzliche Gratulation der Bauherrschaft sowie sämtlichen Projektbeteiligten zu dieser eindrücklichen Leistung. 

Ein weiterer Dank gebührt den Verfassern der neuen Brandschutzvorschriften, welche solche Bauwerke erst als Standardkonzepte ermöglichen. 

Burkard Meyer 

Erne Holzbau