Ruderclub Solothurn

Bootshaus nimmt Form an

Das Gebäude ist grob in zwei Gebäudeteile gegliedert. Einem länglichen Gebäudeteil, welcher für die Lagerung der Ruderboote verwendet wird und dem effektiven Clubhaus mit Aufenthaltsräumen, einer kleinen Küche und Garderoben. 

Das bestehende Gebäude weist ein UG mit Bootanlegestelle und Wassersteg, ein EG und ein Dachgeschoss auf. Das Gebäude ist bis auf die Bodenplatte mit dem Sockel komplett in Holzbauweise erstellt. 

Aufgrund von Nutzungsänderungen, den daraus entstehenden zusätzlichen Nutzlasten, der thermischen Ertüchtigung, der Erweiterung der Räume, dem fortgeschrittenen Alter des Bestandes und dem Rückbau der jetzigen Nasszellen, wird das Objekt auf den heutigen Stand der Technik saniert. 

Das Bauvorhaben besteht in der statischen Ertüchtigung der Bauteile, der Erneuerung und Absenkung der Bodenplatte und der thermischen Sanierung. Die Bootshalle wird komplett erneuert, die beiden Kopfbauten ertüchtigt und das Zwischenstück abgebrochen und rückgebaut. Der Dachstock der Bootshalle wird als Garderobe, Dusche, Fitness, Erschliessungsraum und Estrich genutzt. 

Unter folgendem Link kann man den Vortschritt über eine Livecam mitverfolgen:

Bootshaus

 

Fotos: Ruderclub Solothurn