Wohn- und Geschäftshaus

Das neue Renggli-Bürogebäude steht in sensibler Umgebung in vorstädtischer Lage:
Auf seiner Strassenseite steht es dem denkmalgeschützten St. Georg-Schulhaus und dem neuen Stadthof gegenüber. Auf seiner Rückseite ist der Flusslauf der Suhre, der zusammen mit einem öffentlichen Fussweg durch das Gebäude führt.
Im Hinblick auf eventuelle zukünftige Veränderungen haben die Planer für den Bürobereich ein modulares System gewählt, mit dem sich die einzelnen Raumgruppen unterschiedlich zuordnen lassen. Im rückseitig erhöhten Bereich des Gebäudes bei den beiden Flussarmen hat es ausserdem vier exklusive Grosswohnungen und zwei einzigartige Ateliers.
Der Neubau zeichnet sich nicht nur durch seine Gestaltung, sondern auch durch eine beispielhafte Energieeffizienz aus: Nach geltenden Baugesetzen erstellt, würde dieser Bau jährlich 41'500 Liter Heizöl verbrauchen. Durch die Optimierung der Gebäudehülle und den konsequenten Einsatz einer Komfortlüftungsanlage konnte dieser Wert um 86 Prozent reduziert werden.
Die Realisierung einer Holzbauweise für dieses 4-geschossige Gebäude ist in Kombination mit einem Sprinklervollschutz im Büro- und Wohnbereich möglich. Da mit dem Sprinklervollschutz eine Brandausbreitung über die Fassade stark eingeschränkt wird, ist die Montage einer Aussenwandverkleidung in Holz ebenfalls ohne zusätzliche Massnahmen möglich. Das klare und einfache Fluchtwegkonzept gewährleistet eine hohe Personensicherheit.


Sursee (LU)

Bauherrschaft
Renggli AG | Sursee

Architektur
Scheitlin Syfrig Architekten AG | Luzern

Ingenieur Holzbau Brandschutz
Makiol Wiederkehr AG | Beinwil am See

Ausführung Holzbau
Renggli AG | Schötz

Baujahr 2002

Fotos
Renggli AG | Sursee
Makiol Wiederkehr AG | Beinwil am See