Elefantenpark Kaeng-Krachan

Zooanlagen sind immer gebaute und somit inszenierte Landschaften. Das Ziel einer solchen Anlage besteht darin, die Besuchenden möglichst umfassend in den Lebensraum der Tiere einzubeziehen. Das Elefantenhaus ist ausgelegt, dass es dem aktuellen Wissenstand über artgerechte Haltung entspricht.
Das Tragwerk des Daches ist als freitragende Schale in Holzbauweise konzipiert. Das Schalentragwerk ist eine Freiform und spannt mit einer statischen Höhe von 54cm über ca. 80m.
An das Tragwerk des Schalendaches werden grundsätzlich keine brandschutztechnischen Anforderungen gestellt. Da allerdings mit dieser Konstruktion etwa 5400m² gedeckt werden, es ein Raum mit grosser Personenbelegung (600 Pers.) ist und es eine brennbare Dacheindeckung aufweist, verfügte die Behörde einen Massnahmenkatalog. Mit der Qualitätsstufe Q4, Brand-abschottungen bestimmter Sektoren, EI30 Bekleidung im Dach und Rauch- und Wärmeabzugsanlagen konnten die Brandschutzauflagen in Form einer Ausnahmebewilligung erfüllt werden.


Zürich (ZH)

Bauherrschaft
Zoo Zürich

Architektur
Markus Schietsch Architekten GmbH | Zürich

Bau- und Holzbauingenieur
WaltGalmarini AG | Zürich

Ingenieur Brandschutz
CSF Wunderle GmbH | Schaffhausen - bis Baueingabe
Makiol Wiederkehr AG | Beinwil am See - Ausführung

Ausführung Holzbau
ARGE
Implenia Bau AG | Zürich
Strabag AG | Zürich

Baujahr 2011-2014

Fotos
Makiol Wiederkehr AG